Trinkwasservorräte sichern, vor Hochwasser schützen, Gewässer vor Gefahren bewahren, Bäche und Flüsse pflegen und entwickeln

Das Wasser als Bestandteil des Naturhaushaltes und als Lebensraum für Tier und Pflanzen zu schützen, dem Menschen eine verantwortungsvolle Nutzung des Wassers zu ermöglichen und vor den Gefahren des Wassers zu schützen - dies sind die Aufgaben der bayerischen Wasserwirtschaftsverwaltung und Ihres Wasserwirtschaftsamtes.

Informationskampagne "… und Hochwasserschützer"

Hochwasserschutz ist eine Gemeinschaftsaufgabe, an der sich viele Menschen beteiligen sollten. Die Kampagne wirbt für dieses Bewusstsein und für Solidarität beim Hochwasserschutz. Sie zeigt Menschen, die sich privat oder beruflich für den Hochwasserschutz einsetzen. Lassen Sie sich von ihren Geschichten inspirieren. Hochwasserschützer können wir alle sein.

Hochwasser.Info.Bayern

Hochwasserschutzkonzept für die Donau zwischen Straubing und Pleinting

Das vorhandene Hochwasserschutzsystem umfasst 240km Deiche, 45 Schöpfwerke, 600km Gräben und 340 Bauwerke. Diese Anlagen schützen ein potentielles Überschwemmungsgebiet von 240km2.

Hochwasserschutzkonzept für die Donau

Lebensader Donau

Der Ausbau der Wasserstraße und die Verbesserung des Hochwasserschutzes an der Donau ist mit Gesamtbaukosten von mehr als 775 Millionen Euro eines der größten und wichtigsten Projekte in Niederbayern zwischen Straubing und Vilshofen.

Website Lebensader Donau
Ausstellung Lebensader Donau

Flutpolder in Bayern

Ein Flutpolder ist ein eingedeichtes Gebiet mit geringem Schadenpotenzial,das bei sehr großen Hochwasserereignissen als Rückhalteraum dient. Flutpolder sollen in Bayern dazu eingesetzt werden, die Sicherheit unterhalb liegender technischer Hochwasserschutzanlagen zu erhöhen. (Weitere Informationen unter Flutpolder in Bayern)

Flutpolder in Bayern
Flutpolder Öberauer Schleife bei Straubing
Hochwasserdialog Bayern

Schiffmeisterhaus

Das Schiffsmeisterhaus liegt im Bereich des siedlungsgeschichtlichen Ursprungs der Stadt Deggendorf. Der in historischen Quellen als Urfahr bezeichnete Ort war bereits im Hochmittelalter der Standort einer Donaubrücke und ein Anlandeplatz für Güter, die auf dem Wasserweg hierher kamen.


Schiffmeisterhaus

Das Wasserwirtschaftsamt in der Presse

Webcam-Bild der Messstelle - Pegel Passau

Gewässerportraits - Flüsse und Seen in Ihrer Umgebung

Kontakt zur Bayerischen Staatsregierung

Link extern: Servicestelle der Bayerischen Staatsregierung